27.02.2022
28.02.2022
01.03.2022
02.03.2022
03.03.2022
04.03.2022
05.03.2022
06.03.2022
07.03.2022
08.03.2022
09.03.2022
10.03.2022
11.03.2022
12.03.2022
13.03.2022
14.03.2022
15.03.2022
16.03.2022
17.03.2022
18.03.2022
19.03.2022
20.03.2022
21.03.2022
22.03.2022
23.03.2022
24.03.2022
25.03.2022
26.03.2022
27.03.2022
28.03.2022
29.03.2022
30.03.2022
31.03./01.04.2022
02.04./03.04.2022
04.04./05.04.2022
06.04.-08.04.2022
09.04./10.04.2022
11.04./12.04.2022
13.04./14.04.2022
15.04.-17.04.2022
18.04./19.04.2022
20.04./21.04.2022
22.04.-24.04.2022
25.04.-27.04.2022
28.04./29.04.2022
30.04./01.05.2022
02.05.-04.05.2022
05.05./06.05.2022
07.05./08.05.2022
09.05./10.05.2022
11.05.-13.05.2022
14.05./15.05.2022
16.05.-18.05.2022
19.05./20.05.2022
21.05./22.05.2022
23.05.-25.05.2022
26.05./27.05.2022
28.05./29.05.2022
30.05.-01.06.2022
02.06./03.06.2022
04.06./05.06.2022
06.06.-08.06.2022
09.06.-12.06.2022
13.06.-15.06.2022
16.06.-19.06.2022
20.06.-23.06.2022
24.06.-26.06.2022
27.06.-29.06.2022
20.06.-23.06.2022

KRIEG IN DER UKRAINE UPDATE 20.06.-23.06.2022

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Kinderheimhilfeverein!
Danke auch für all Ihre Unterstützung, die uns auch die letzten Tage wieder erreicht hat!

120 Tage Krieg mitten in Europa. Und kein Ende in Sicht.

Den Kindern an unseren Standorten im Westen der Ukraine geht es gut. Die Lebensmittelvorräte an unseren Kinderheim-Standorten im Westen der Ukraine sind wieder gut gefüllt (siehe Fotos unten!); den Kindern geht es gut.
Gestern gab es sogar eine kleine Geburtstagsfeier für den kleinen Shenja: er wurde 3 Jahre alt (siehe Foto).

Am morgigen Freitag findet die Ausgabe der humanitären Hilfe für das arbeitslos gewordene Personal statt; Julia hat mit ihren Helfern wieder Lebensmittel und Hygieneartikel eingekauft - über 200 Frauen können wir damit morgen wieder unterstützen.

Von Arthur gibt es heute tolle Neuigkeiten! Nach 4 Tagen Therapien in der Spezialklinik in Dnipro macht Arhur gute Fortschritte. Heute hat mir seine Mutter voller Freude geschrieben, dass er sich für einen Moment sogar kurz selbst beim Sitzen halten konnte. Auch Kaureflexe werden stimuliert und generell die sehr schwache Muskulatur durch Massage und Übungen gestärkt. Wir hoffen, dass diese 2wöchige Therapieeinheit weiterhin so positiv anschlägt und es Arthur auch im Anschluss an den Klinikaufenthalt dann eine zeitlang wieder besser geht.

Wann wird dieser Krieg mit all den Auswirkungen endlich aufhören? Wann wird es wieder so etwas wie Normalität im Kinderheim geben?
Wir wünschen eine ruhige Nacht ohne Alarm, ohne Explosionen und all die schlimmen Folgen.