27.02.2022
28.02.2022
01.03.2022
02.03.2022
03.03.2022
04.03.2022
05.03.2022
06.03.2022
07.03.2022
08.03.2022
09.03.2022
10.03.2022
11.03.2022
12.03.2022
13.03.2022
14.03.2022
15.03.2022
16.03.2022
17.03.2022
18.03.2022
19.03.2022
20.03.2022
21.03.2022
22.03.2022
23.03.2022
24.03.2022
25.03.2022
26.03.2022
27.03.2022
28.03.2022
29.03.2022
30.03.2022
31.03./01.04.2022
02.04./03.04.2022
04.04./05.04.2022
06.04.-08.04.2022
09.04./10.04.2022
11.04./12.04.2022
13.04./14.04.2022
15.04.-17.04.2022
18.04./19.04.2022
20.04./21.04.2022
22.04.-24.04.2022
25.04.-27.04.2022
28.04./29.04.2022
30.04./01.05.2022
02.05.-04.05.2022
05.05./06.05.2022
07.05./08.05.2022
09.05./10.05.2022
11.05.-13.05.2022
14.05./15.05.2022
16.05.-18.05.2022
19.05./20.05.2022
21.05./22.05.2022
23.05.-25.05.2022
26.05./27.05.2022
28.05./29.05.2022
30.05.-01.06.2022
02.06./03.06.2022
04.06./05.06.2022
06.06.-08.06.2022
09.06.-12.06.2022
13.06.-15.06.2022
16.06.-19.06.2022
20.06.-23.06.2022
24.06.-26.06.2022
27.06.-29.06.2022
26.05./27.05.2022

KRIEG IN DER UKRAINE UPDATE 26.05./27.05.2022

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Kinderheimhilfeverein!
Danke auch für all Ihre Unterstützung, die uns auch die letzten Tage wieder erreicht hat!

Ich fasse die Informationen der letzen Tage hier kurz zusammen:

Tag 92 und 93 des Krieges in der Ukraine.

Der Krieg hat gerade im Osten an Härte zugenommen; jetzt werden von den Russen Thermobomben abgeworfen, Bomben, die bis zu 3000°C heiß werden. Eine Katastrophe für die ukrainischen Verteidiger. Und in Saporoshshje steigt die Angst, dass auch in dieser Region so ein fürchterlicher Angriff bevorstehen könnte.





Auch in den letzten Tagen konnten wir wieder Familien mit dem Notwendigsten versorgen - Julia gelang es zudem, nochmal die Reserven an Windeln massiv hochzufahren, da der Bedarf ungebrochen ist. Aber noch können wir alle Bedürftigen mit Windeln bedienen.
Die zerstörten Gleise rund um Dnipro konnten in kurzer Zeit repariert werden, sodass Julia morgen früh zu den Kindern in Lemberg aufbrechen wird. Danke, dass sie diese Fahrt für uns wieder auf sich nimmt. Wir wünschen ihr eine gute Reise!





Den Kindern in Lemberg geht es gut; heute wurde bereits die Juni-Lieferung von Fleisch, Mehl, Kartoffeln, Eiern, Äpfeln, Hefe, Salz, Gemüse und Waschpulver angekündigt. Wir sind froh, dass dies so zuverlässig klappt!





Arthur macht in der Klinik in Dnipro seine Rehabilitation weiter. Morgen ist der letzte Behandlungstag - wir hoffen, dass seine Krampfanfälle und die Epilepsie etwas zurückgedrängt werden konnten, und dass dieser Effekt wieder einige Zeit anhalten möge. Auch Arthur und seiner Mutter wünschen wir eine gute, eine sichere Heimfahrt nach Saporoshshje.





Seit Kriegsbeginn haben wir nun die Kinder im Kinderheim, die Familien mit behinderten Kindern, bedürftige Familien und Familien des Personal mit 100.000€ unterstützen können. An dieser Stelle möchte ich mich auch einmal wieder bei Ihnen, meinen Unterstützern, bedanken! Ohne Sie wäre diese umfassende, wichtige, lebensnotwendige Unterstützung seitens unseres Vereins gar nicht möglich.
Auch für die vielen zahlreichen Projekte, die zugunsten unseres Kinderheimhilfevereins durchgeführt werden, sagen wir von Herzen DANKE.

Ein Beispiel möchte ich herausgreifen, weil es einfach so schön ist:
die liebe, kleine Johanna ist heute beim Sponsorenlauf ihrer Grundschule über sich hinausgewachsen und hat mir davon berichtet:






  • Unbekannter KŁnstler:
    johanna.mp3


Wir hoffen, dass den Kindern und Menschen in der Ukraine eine ruhige Nacht bevorsteht und beten, dass dieser Krieg bald ein Ende finden möge.