27.02.2022
28.02.2022
01.03.2022
02.03.2022
03.03.2022
04.03.2022
05.03.2022
06.03.2022
07.03.2022
08.03.2022
09.03.2022
10.03.2022
11.03.2022
12.03.2022
13.03.2022
14.03.2022
15.03.2022
16.03.2022
17.03.2022
18.03.2022
19.03.2022
20.03.2022
21.03.2022
22.03.2022
23.03.2022
24.03.2022
25.03.2022
26.03.2022
27.03.2022
28.03.2022
29.03.2022
30.03.2022
31.03./01.04.2022
02.04./03.04.2022
04.04./05.04.2022
06.04.-08.04.2022
09.04./10.04.2022
11.04./12.04.2022
13.04./14.04.2022
15.04.-17.04.2022
18.04./19.04.2022
20.04./21.04.2022
22.04.-24.04.2022
25.04.-27.04.2022
28.04./29.04.2022
30.04./01.05.2022
02.05.-04.05.2022
05.05./06.05.2022
07.05./08.05.2022
09.05./10.05.2022
11.05.-13.05.2022
14.05./15.05.2022
16.05.-18.05.2022
19.05./20.05.2022
21.05./22.05.2022
23.05.-25.05.2022
26.05./27.05.2022
07.05./08.05.2022

KRIEG IN DER UKRAINE UPDATE 07.05./08.05.2022

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Kinderheimhilfeverein!
Danke auch für all Ihre Unterstützung, die uns auch die letzten Tage wieder erreicht hat!

Ich fasse die Informationen der letzen Tage hier kurz zusammen:

Tag 73 und 74 des Krieges in der Ukraine. Und zum 11. Mal muss ich schreiben: der Krieg kennt keinen Sonntag.

Immer wieder Beschuss in Saporoshshje, immer wieder Detonationen und Luftalarm. Aber keine Geländegewinne für die Angreifer.
Die Anspannung vor dem 09. Mai ist immens. Ab heute, 08. Mai, 18 Uhr herrscht Ausgangssperre, durchgehend bis übermorgen, 10. Mai, 6 Uhr morgens.
Gestern und heute haben noch viele Familien an unserer "Versorgungsstation" ein Hilfspaket abgeholt, die Bestände sind jetzt doch auch ziemlich abgeschmolzen. Wir hoffen, dass Julia ab Mitte der Woche wieder zusammen mit ihren Helfern Hilfsgüter beschaffen kann. Von den bestellten 80l Benzin hat sie von der Tankstelle auch schon eine Zusage bekommen - allerdings nur für 10l.

Ob die Fahrt für Arthur in die Klinik nach Dnipro in der nächsten Woche klappt, ist äußerst fraglich. Nicht nur der Transport dorthin ist schwierig, die Klinik meldet auch aufgrund der hohen Flüchtlingszahlen und Aufnahme von Kriegsverletzten komplette Überfüllung.

Bei den Kindern im Westen war es die Tage etwas entspannter. Bei Sonnenschein waren sie viel draußen, auch wenn es noch ein wenig frisch war.
Und die Kinder schicken uns einen lieben Gruß und haben ein Lied aufgenommen, siehe Video unten.

Heute kam nochmal eine weitere vereinbarte Lebensmittellieferung an unseren Standorten an, wir sind sehr froh, dass dies so reibungslos und verlässlich klappt.

Wir hoffen, dass uns eine ruhige Nacht bevorsteht und sind auf die Ereignisse morgen auf dem Roten Platz gespannt.