27.02.2022
28.02.2022
01.03.2022
02.03.2022
03.03.2022
04.03.2022
05.03.2022
06.03.2022
07.03.2022
08.03.2022
09.03.2022
10.03.2022
11.03.2022
12.03.2022
13.03.2022
14.03.2022
15.03.2022
16.03.2022
17.03.2022
18.03.2022
19.03.2022
20.03.2022
21.03.2022
22.03.2022
23.03.2022
24.03.2022
25.03.2022
26.03.2022
27.03.2022
28.03.2022
29.03.2022
30.03.2022
31.03./01.04.2022
02.04./03.04.2022
04.04./05.04.2022
06.04.-08.04.2022
09.04./10.04.2022
11.04./12.04.2022
13.04./14.04.2022
15.04.-17.04.2022
18.04./19.04.2022
20.04./21.04.2022
22.04.-24.04.2022
25.04.-27.04.2022
28.04./29.04.2022
30.04./01.05.2022
02.05.-04.05.2022
05.05./06.05.2022
07.05./08.05.2022
09.05./10.05.2022
11.05.-13.05.2022
14.05./15.05.2022
16.05.-18.05.2022
19.05./20.05.2022
21.05./22.05.2022
23.05.-25.05.2022
26.05./27.05.2022
28.05./29.05.2022
30.05.-01.06.2022
02.06./03.06.2022
04.06./05.06.2022
06.06.-08.06.2022
09.06.-12.06.2022
13.06.-15.06.2022
16.06.-19.06.2022
20.06.-23.06.2022
24.06.-26.06.2022
27.06.-29.06.2022
30.05.-01.06.2022

KRIEG IN DER UKRAINE UPDATE 30.05.-01.06.2022

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Kinderheimhilfeverein!
Danke auch für all Ihre Unterstützung, die uns auch die letzten Tage wieder erreicht hat!

Ich fasse die Informationen der letzen Tage hier kurz zusammen:

Tag 96, 97 und 98 des Krieges in der Ukraine.
Die Anschaffungen für die rund 200 Kinder an den 3 Standorten in der Nähe von Lemberg waren in den letzten Tagen enorm.
So haben wir für die Kinder nicht nur Hausschuhe eingekauft, sondern auch Sandalen, festere Schuhe und Turnschuhe.
Julia konnte über eine Schuhproduktionsfirma die benötigten Mengen ordern - am gleichen Tag folgte sogar noch die Auslieferung!
Die Kinder waren natürlich begeistert, jetzt über eine solche Auswahl an Schuhen zu verfügen. Wir haben weit über 400 Paar Schuhe gekauft!

Auch die Bauarbeiten im alten Schulhaus gehen voran. Geplant ist, dass die die Umbau- und Renovierungsmaßnahmen bis zum 10.06. abgeschlossen sind, sodass die Kinder dann Mitte Juni dort einziehen können. Dann werden fast 170 Kinder wieder zusammen an einem Ort wohnen, was uns die Belieferung mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln usw. natürlich enorm erleichert.
Im Zuge dieses Umzugs bzw. "Zusammen"-Zugs der Kinder haben wir heute 75 neue Kinderbetten und Matrazen bestellt, die hoffentlich bis zum oben genannten Termin geliefert werden. Die alten waren nicht mehr zu verwenden.

Arthur geht es nach der Reha gut - wir hoffen, dass dieser Zustand möglichst lange anhält.

Wie lange wird der Krieg noch dauern? Wie soll das alles weitergehen? Werden die Kinder wieder in ihr Haus in Saporoshshje zurückkehren können?